#6 Advent: Zu Weihnachten sinnvoll und stressfrei schenken

December 6, 2017

 

Denk mal drüber nach was du letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt bekommen hast... Wahrscheinlich weißt du es noch. Und jetzt denk mal daran, was du vor zwei Jahren zu Weihnachten geschenkt bekommen hast. Keinen blassen Schimmer? Na dann gehts dir wie mir.

 

Zeug, Zeug und noch mehr Zeug häuft sich über die Jahre so an. Noch dazu ist es doch jedes Jahr dasselbe: Mit dem Fortschreiten der Kalendertage im Dezember stellt sich auch nach und nach eine immer größer werdende Panik ein, was den Weihnachtskauf für die Liebsten betrifft.

 

Kurz vor Schluss werden dann noch schnell ein paar 08/15 Dinge besorgt, um nicht mit leeren Händen dazustehen. Erwachsene haben meistens eh schon alles - denn das was sie brauchen, kaufen sie sich nun mal selbst. Jederzeit.

 

Bei Kindern ist es etwas anders. Sie erleben noch diesen Zauber rund um Weihnachten, mit den schönen Geschichten vom Christkind, Nikolaus & Co. Die Freude in den Augen der Kinder ist das schönste Geschenk für die Erwachsenen!

 

Aber wie geht stressfreies Schenken unter den Erwachsenen?

 

Es gibt 3 Möglichkeiten wie ihr dem Geschenke-Stress entgehen könnt bzw. sinnvoll bescheren könnt:

 

# Geschenke-Strike

Vorab innerhalb der Familie klären, dass man sich gegenseitig (unter den erwachsenen Familienmitgliedern) nichts schenkt. Dafür ein großes, schönes, gemeinsames Weihnachtsessen zelebrieren. Statt gestressten Weihnachtseinkäufen, bleibt dann nämlich auch mehr Zeit füreiander und der Weihnachtsabend hat auch ohne Geschenke die Berechtigung großartig zu werden.

 

# Wichteln

Wer nicht ganz aufs Schenken verzichten möchte, kann dem Geschenkeeinkaufsstress dennoch mit einem simplen "Wichtelspiel" entgehen. Jeder aus der Familie zieht ein Kärtchen mit dem Namen eines anderen Familienmitglieds und darf diese eine Person dann  (etwas größer) beschenken. So bekommt und besorgt jede(r) ein Geschenk und basta.

 

# Erlebnis-Geschenke

Was man nicht vergisst sind gemeinsame Erlebnisse. Gemeinsame Erinnerungen machen sich nicht nur gut in Fotoalben, sondern machen laut verschiedener Studien auch glücklicher als materielle Dinge, da man im Endeffekt einfach mehr davon hat. Ein Wellnesstag mit der Mutter, Fallschirmspringen mit dem Partner, ein Besuch im Europapark mit der ganzen Familie - das geschenkte und vorgeplante Rendezvous kommt sicher gut an.

 

Übrigens habe ich hier auch noch tolle DIY Weihnachtsgeschenk-Ideen für dich!

 

Gutes gelingen und alles Liebe,

Sabrina

 

 

 

 

Please reload