Ein Advent...mit warmen Gefühl im Bauch und einem Lächeln im Gesicht

November 26, 2017

 

 

Wenn ich jetzt spontan die Augen schließe und an Weihnachten denke, dann denke ich an Kekse, an Glühwein, an warme, gemütliche Kuschelstunden mit den Liebsten, während es draußen bitter kalt ist, an Spaziergänge durch verschneite Winterlandschaften, an glückliche Kinderaugen, an typische Gerüche wie Zimt, Orange und Weihrauch, an Tannenbäume, Lichterketten und an eindrucksvolle Momente mit der Familie zum innehalten. Mit Weihnachten stellt sich ein Gefühl von Wärme, Geborgenheit und Liebe ein.

Im Normalfall wäre das zumindest der Plan...

 

Aber da war doch noch was anderes…

Stress, Erwartungsdruck, einen Haufen Aufgaben, die noch vor Jahresende erledigt werden sollen, überfülle Geschäfte und Massenabfertigung, schlecht gelaunte Menschen, Geschenke die ausgedacht und besorgt werden müssen und Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen absolviert werden. So manch eine Mutter würde lieber schon mal davon laufen, um dem ganzen Weihnachtschaos zu entkommen und sich dabei lieber auf einer einsamen Insel im Sand eingraben, als dieses Spektakel erneut durchstehen zu müssen. Die vorweihnachtliche Idyll kann schnell kippen, wenn einem vor lauter Stress die Luft weg bleibt und man eigentlich nur hofft, dass der ganze Zauber schnell wieder vorüber geht.

Muss es wirklich immer so laufen? Was können wir tun oder wie muss es sein, damit es sich

 

Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen: Schluss mit dem Weihnachtschaos. Ich möchte weder dem Konsumwahn unterliegen, noch möchte ich nicht mit sämtlichen Terminen und Verabredungen zugedeckt sein. Ich will ein warmes Gefühl im Bauch, Wohlfühlmomente, meinem Sohn die Art von Magie rund um Weihnachten vorleben, die mich damals als Kind ebenso fesselte und einfach eine stressfreie Zeit zum Genießen erlben.

 

Adventszeit mal anders.

Ich hab mir also Gedacht, es muss doch eine Möglichkeit geben, wie man sich die Adventszeit etwas schöner, netter, feiner machen kann. Aber wie?

 

Jeden Tag im Advent, geht für euch ein Türchen am Blog auf! Mit kleinen aber feinen Ideen führe ich euch, gemeinsam mit ein paar anderen wunderbaren Bloggerinnen, achtsam und etwas entschleunigend durch die Adventszeit. Es wird kraftvoll, liebevoll, warm, kuschelig, herzerwärmend und vor allem ruhig – versprochen.

 

 

Ziel ist, dass wir am Weihnachtsabend mit einem warmen Gefühl im Bauch und einem Lächeln im Gesicht gemeinsam mit unseren Liebsten vor dem Weihnachtsbaum stehen und uns einfach....FREUEN, sonst nichts.

 

Schaut also gerne vorbei, ich freue mich auf euch!

Habt ihr auch Ideen oder Tipps wie man sich die Adventszeit etwas stressfreier gestalten kann? Gerne her damit!

 

Alles Liebe,

Sabrina

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload