Sommer Auszeit: Spiel- und Beschäftigungsideen für Kinder an langweiligen Regentagen

July 26, 2017

 

Bisher waren wir mit den heißen Sommertagen ja sehr verwöhnt. Ganz anders läufts diese Woche: Regen, Regen und nochmals Regen. Eigentlich ganz fein mal ein paar gemütliche Tage im Eigenheim zu verbringen. Meinen wir Mamas jedenfalls. Den Kindern wird jedoch gaaanz schnell langweilig, wenn das Tagesprogramm nur in den eigenen vier Wänden stattfindet.

 

Da muss eine Abhilfe her!

 

Ich verrate euch gerne meine persönliche Hitliste an Beschäftigungsideen und habe mich auch noch bei anderen Mamas umgehört um für euch (und mich) herauszufinden, was sie so an grauen Tagen mit ihren Kids anstellen.

 

Unsere persönliche Anti-Langeweile-Hitliste:

 

# An Tagen wie diesen kommt die geheime Kiste aus dem Keller zum Einsastz. Da sind lauter Spielsachen drinnen, die ich für eine Zeit lang versteckt habe, um an genau solchen besonderen Tagen ein Lächeln ins Gesicht meines Knabens zaubern zu können. Gefühlt - alles wie neu!

 

# Regenkleidung an und ab geht die Post! Auch wenn es nass und kalt ist, brauchen wir dennoch täglich unsere Portion an frischer Luft. Außerdem macht es Spaß in jede Pfütze zu springen, mit der Zunge die Regentropfen einzufangen und tolle Gatschknödel im Sandkasten zu kneten.

 

# Nach der Frischluft machen wir gerne ein gemeinsames Schaumbad. Was gibt es schöneres, als an kalten Regentagen gemeinsam ein Vollbad zu genießen, zu spielen, zu plantschen und dabei zu Kinderliedern zu trällern.

 

# Oma zu Kaffee und Kuchen einladen. Ein besonderer Gast Namens Oma bringt einen super Schwung in die Bude. Der Kleine freut sich über den Besuch, die Oma wird zum Spielen und herumtollen eingespannt und selbst hat man ein paar Minuten Zeit um wieder mal etwas zu tun, wozu man bislang zwecks Dauerbespaßung keine Zeit mehr hatte.

 

# Der Hindernisparcour. Erinnert ein bisschen an den Turnunterricht, macht ziemlich viel Saustall, ist dafür aber ein riesen Spaß für die Kleinen. Sämtliche kleine Gegenstände und Möbelstücke ( z.B. Spielzeugbox, Hocker, Couchtisch zum unten durch krabbeln, Sitzsack, Polsterhaufen, etc.) die euch so einfallen werden im Wohnzimmer aneinandergereiht aufgebaut. Auf die Plätze, fertig, los - dann darf vom einen zum anderen Gegenstand gekrabbelt, gehüpft, gelaufen werden. Aaaber: ohne den Boden zu berühren.

 

#Eine "Höhle" im Kinderzimmer bauen. Wer, wie ich, nicht mit einem coolen Tipi-Zelt gesegnet ist, muss selbst kreativ werden und mit Decken und Co. ein Unterschlupf basteln. Anschließend mit vielen Polstern und Stofftieren bestücken, eine kleine Lampe rein stellen und dann zusammegekuschelt Geschichten vorlesen.

 

#Das Bällebett. Einfach mal das geliebte "Bällebad" in das Gitterbett kippen und warten was passiert ;) Fröhliche Kindergesichter garantiert!

 

 

Weiter gehts hier mit einer Auflistung an tollen Ideen anderer Blogger-Mamis:


# Die zweifache Bubenmama Birgit von Muttis Nähkästchen schreibt: "Wenn ich für jedes kindliche FAAAD! einen Euro bekäme, hätte ich wahrscheinlich für den Rest meines Lebens ausgesorgt." Bei ihr gibts dafür eine Abhilfe: EIne Langeweile-Dose! Darin finden sich 120 Kärtchen mit Beschäftigungsideen aller Art (auch mit Aufgaben im Haushalt - genial!). Das Kind, das sich über Langeweile beklagt, darf ein Zettelchen ziehen und muss diese Idee/ das Spiel etc. dann umsetzen. Der Umtausch ist ausgeschlossen! Auf ihrem Blog findet ihr den Downloadlink mit den Ideen:

https://muttis-blog.net/kostenloser-download-120-ideen-gegen-langeweile/

 

# Michaela von Littlebee macht an solchen Tagen gerne ein Picknick im Wohnzimmer oder einen Home Cinema Nachmittag mit reichlich Popcorn und sie faulenzen dann gemeinsam. Zum basteln und malen nutzt sie gerne die zahlreichen Ideen von Pinterest.

 

# In Veras Blog Abenteuer Erziehung findet ihr einen tollen Beitrag mit 44 Beschäftigungsideen für graue Tage. Sie hat sämtliche Tipps und Möglichkeiten rund ums malen, basteln, kochen, singen, tanzen, etc. von Mamas gesammelt. Rein schauen lohnt sich!

 

# Ines von Shrimpskrams hat was ganz entzückendes für Babys: Ein Krabbelparcour! Dazu werden bunte Fotos auf den Boden geklebt, Stillkissen und Polster als Hindernis verwendet, sowie eine gerippte kuschelige Decke als Untergrund aufgebaut. Als Ziel dient ihre Babyspielkonsole. Klasse Idee!

 

# Bei Anja von Gänseblümchen&Sonnenschein wird mal richtig abgeshaked! Sie ziehen sich dann gerne Tanzröcke an und tanzen zu ihrer Lieblingsmusik. Gute Laune, troz schlechtem Wetter, versprochen!

 

# Daniela, die kleine Botin, hat ein wunderbares E-Book mit Bastelideen für Kinder ab etwa 1,5 Jahren. „Einfach basteln mit Kindern“ ist Anregung zum Nachmachen und eine Ideensammlung, die für Kinder spannende Projekte bietet. Das E-Book steht als PDF zum Download zur Verfügung – zum abspeichern und ausdrucken.

 

Also da lässt sich doch bestimmt für Jede(n) was finden und bis ihr alles ausprobiert habt ist auch bestimmt der Sommer wieder zurück!

 

Viel Spaß!

 

 

 

 

 

 

 

Please reload